Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 10/01 vom 07.03.2001

Vom Uniprofessor bis zum Studenten waren vergangenen Donnerstag alle da, um Brigitte Salanda, die früher einmal Hermann hieß und für viele noch heute "die Hermann" ist, zur Eröffnung ihres neuen Buchladens a.punkt auf der Fischerstiege zu gratulieren. Da der kleine Laden so viele Freunde gar nicht zu fassen vermag, stießen viele Gäste einfach vor dem Geschäft auf die schönen neuen Buchzeiten in Wien an, und das war kein Fehler: Denn die Chefin persönlich hatte für die Eröffnung ihre Privatbibliothek zu günstigen Preisen vor dem Geschäft angeboten. Wer nicht dabei war, muss nicht traurig sein: Neben den Klassikern warten noch genügend antiquarische 68er-Bücher und ganz viel über Psychoanalyse auf neue Besitzer.

Einen scharfen Geburtstag feierte Tiberius, der Spezial-Shop für Fetish-Wear, die dazugehörigen Gerätschaften und nette Spielzeuge: Sechs Jahre (ja der Sex-Jahre-Schmäh wurde natürlich auch gemacht) wurde das einstmals kleine Geschäft in der Lindengasse, das mittlerweile


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige