Tier der Woche: Glaubensfrage

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 10/01 vom 07.03.2001

Was macht eine Tageszeitung mit dem ganzen globalen Informationsmüll, der stündlich per Fax und E-Mail auf die Damenherren Redakteure hereinprasselt? Man entsorgt ihn, und zwar am besten in der Rubrik "Kurz gemeldet" oder der Wochenendbeilage. Besonders gern wird dort über Rekorde aus der Tierwelt berichtet. So war unlängst in der Krone zu lesen, dass 1972 ein Geier über der Elfenbeinküste in 11.277 Metern Höhe ins Düsentriebwerk eines Flugzeugs geflogen ist. Die Passagiere blieben unverletzt, vom Vogel blieben immerhin noch genügend Federn über, um ihn als Rüppellgeier (sic!) und Weltrekordhalter zu identifizieren.

Herr W. wurde aber trotz seiner Bereitschaft als Leser, Zeitungen vieles zu glauben, stutzig und fragte sich: Kann ein Vogel in dieser Höhe überhaupt noch fliegen?

Diese Rekord-Geschichte scheint beliebt zu sein, denn mehrere Generationen von Journalisten haben sie voneinander abgeschrieben und sie seit 30 Jahren allerorten verbreitet. Man findet sie sowohl auf obskuren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige