Hier kommt die Maus/Die Freunde der Maus

Kollegen. Die Maus ist schon lange nicht mehr alleine. Immer wieder sind andere Tiere dazugekommen, und manche von ihnen haben ordentlich Karriere gemacht.

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 11/01 vom 14.03.2001

Der Maulwurf Der eigentliche Vater der Tierrechtsbewegung wurde 1972 aus Prag importiert und hat die steilste Maus-Karriere gemacht: Seit 1998 ist er Star der "Sendung mit dem Maulwurf" Der Blaue Elefant Weil die Maus zu einsam war, kam 1975 der kleine Elefant dazu. Anfangs hat er immer nur gekichert und trompetet, heute ist er der Bauchmensch, und die Maus denkt nach Die Gelbe Ente Die kleine Schwester der Maus ist seit 1987 dabei und hat seitdem nichts als Unfug im Sinn. Fliegen kann sie bis heute nicht, dafür ärgert sie ihre Freunde oder isst die ganze Zeit Käpt'n Blaubär Lügt seit 1991 ständig das Blaue vom Himmel und ist deshalb selbst von Kopf bis Fuß blau. Schon zwei Jahre nach dem ersten TV-Auftritt wurde der "Käpt'n Blaubär Club" gegründet Der Kleine Eisbär Ist erst seit 1992 für die Maus im Eismeer unterwegs, war aber schon vorher ein kleiner Star: Heute steht in fast allen Kinderzimmern ein Buch des kleinen Eisbären aus Holland Petzi und seine Freunde bereisen mit ihrem Schiff "Mary" die ganze Welt. Die "Petzi-Reihe" des kleinen Bären mit der blauen Mütze ist eine der erfolgreichsten Buchserien für Kinder in Europa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige