Media-Mix

Medien | aus FALTER 11/01 vom 14.03.2001

Big Brother In den USA wurden letzte Woche die traditionellen Big Brother Awards, Auszeichnungen für den Missbrauch von Daten und Privatsphäre, vergeben. Die Preisverleihung, die vor vier Jahren in Großbritannien ins Leben gerufen wurde, gibt es inzwischen auch in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Österreich. Die Big Brother Awards hierzulande (www.bigbrotherawards.at) sind dabei einer der erfolgreichsten Ableger. In den USA ging der diesjährige Preis für das "Lebenswerk" an den Geheimdienst NSA (National Security Agency), der seit 50 Jahren aktiv ist und unter anderem das weltumspannende Lauschnetzwerk "Echelon" betreibt.

Internetmuffel Eine deutsche Studie hat ergeben, dass rund 43 Prozent der Bevölkerung "Internetmuffeln" sind. Rund 28 Millionen Männer und Frauen in Deutschland wollen demnach das Internet "auf keinen Fall" nutzen. Die Totalverweigerer sind meist älter, vornehmlich weiblich und unterdurchschnittlich gebildet. Jeder Vierte gab an, das Medium interessiere


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige