Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 11/01 vom 14.03.2001

Gut Björn Borg. Der schwedische Grundlinienblondin macht mit seiner Initiative "fuck for future" von sich reden, mit der er die Europäer zur Vermehrung animieren will. Und dass Sex und Zeugung zwei verschiedene Paar Tennisschuhe sind, wird B. B. auch noch lernen.

Böse Vera. Zuerst wurde eine 39-jährige männliche Jungfrau präsentiert, einige Sendungen später die Frau, die ihn zum Mann machte. Zumindest Letzteres ist ein Schwindel, wie "profil" nun aufdeckte. Eins ist sicher: Wer bei "Vera" auftritt, ist auch schon der Gefickte!

Jenseits Silvia. Ungeduscht, geduzt und ausgebuht: Österreichs Beitrag zum "Big Brother"-Container muffelt unter weiträumiger Umgehung der Nassräume vor sich hin, baggert ihre Mitbewohner an und will im Suff gesehen haben, wie zwei Frauen miteinander geschmust haben. Süverl, geh dich brausen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige