Men at Work

Theater. Der Wiener Airan Berg und der Australier Barrie Kosky übernehmen im Herbst die Leitung des Schauspielhauses.

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 11/01 vom 14.03.2001

Als Kulturstadtrat Peter Marboe am Montagvormittag dieser Woche die neue Schauspielhausleitung präsentierte, war die Überraschung perfekt: Mit Airan Berg und Barrie Kosky hatte auch keiner der gewöhnlich gut informierten Journalisten gerechnet: Der Standard hatte am Samstag richtigerweise den deutschen Regisseur Nicolas Stemann auf seiner Liste, wusste ansonsten aber bloß etwas nebulos und nur teilweise richtig von "zwei österreichischen Theatermachern mit internationaler Theatererfahrung" zu berichten. Um einiges konkreter, dafür aber auch um einiges weiter daneben der am Montag in der Presse erschienene Artikel, der zu folgendem Schluss kam: "Keines der Wiener Teams dürfte zum Zug gekommen sein."

Der 1961 in Tel Aviv geborene Regisseur Airan Berg lebt und arbeitet seit 1972 hauptsächlich in Wien. Er studierte in den USA Theater, sammelte als Assistent von Harold Prince am Broadway und von Claus Peymann am Burgtheater erste praktische Erfahrungen. Nach einem Jahr am Berliner Schillertheater


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige