Klassenclown & Musterknabe

Spass. Amerikanischer Humor der milden Sorte: David Sedaris ist seine Familie abhanden gekommen, und Dave Barry hat einen turbulenten Krimi geschrieben.

Extra | Petra Rathmanner | aus FALTER 12/01 vom 21.03.2001

Es war zu befürchten: David Sedaris ist erwachsen geworden. Wehmütig erinnert man sich an das durchgeknallte Kind, das er einmal war. Traurig nimmt man zur Kenntnis, dass das Leben auch eine literarische Figur zur Räson bringt und bändigt. Die Rede ist von dem Icherzähler und Alter Ego des gleichnamigen Autors des Bestsellers "Nackt". In 17 leichtfüßigen Erzählungen hat er darin das Leben eines amerikanischen Jungen von der Schulzeit bis zum College aufgerollt. Angefangen von den Macken, die David während seiner Schulzeit befallen und die sich zu veritablen Obsessionen auswachsen - wie etwa hingebungsvolles Treppenküssen, wohliges Mit-dem-Kopf-Wackeln oder manisches Möbelverrücken -, begleitet der Leser den Buben beim Heranwachsen.

Schauplatz, Dreh- und Angelpunkt der meisten Geschichten bildet David Sedaris' Familie, die man sich als eine Art Addams Family inmitten eines idyllischen amerikanischen Vorortes vorstellen darf. Davon, dass hinter den schmucken Vorgärten und in den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige