Lauter Anständige

FPÖ. Vergangene Woche erhielt die Wiener FPÖ nicht nur von altbekannten freiheitlichen Urgesteinen Wahlkampfunterstützung. Auch Niederösterreichs Landesrat Ewald Stadler trug das Seine bei: in Form von antisemitischen und tschechenfeindlichen Tiraden.

Politik | Nina Weissensteiner | aus FALTER 12/01 vom 21.03.2001

Das Buffet war bereits gestürmt, da bekam das Publikum noch ideologisches Futter nachgereicht: "6000 bis 7000 Ausländer werden im neunten Bezirk wählen dürfen! Das müssen wir verhindern!", polterte der FPÖ-Landtagsabgeordnete Nikolaus Amhof in den Saal. "Aber wir werden dafür sorgen, dass der Alsergrund österreichisch bleibt!"

"Blaue Wahlparty", vergangenen Mittwoch, im Alsergrunder Kolpingheim. Wegen des großen Andrangs müssen Dutzende zusätzliche Sessel in den Saal getragen werden. Die vorderen Tische hat sich die ältere Generation gesichert. "Sauber gebrautes Bier" fließt in Strömen, die "österreichischen Schnitzelsemmeln" sind leider schon aus.

Nach Amhof kommt der prominente Gast aus Niederösterreich zu Wort. Ewald Stadler, FPÖ-Landesrat, hat von der Diktion, die das einfache Parteimitglied aus Kärnten seit einigen Wochen vorgibt, gelernt. "Von Israel ausgehend", ruft er der launigen Runde zu, "über die gesamte Europäische Union bis nach Amerika hat man sich eingesetzt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige