"I hätt a Frage"

Parteien-Testö. Dürfen Politiker ins Puff? Darf man sein Cafe "Liberales Forum" nennen? Wie reagiert Madeleine Petrovic auf "Hammelbraten im Hinterhof"? Und wird Alfred Gusenbauer mitgewählt? Der Kabarettist Florian Scheuba hat sich für den "Falter" bei Bürgertelefonen und Politikern mit verstellter Stimme erkundigt.

Politik | aus FALTER 12/01 vom 21.03.2001

Stundenlang stehen Mitarbeiter von Dialogbüros, Bürgerstellen und Wahlkampfhotlines dem neugierigen Wahlvolk Rede und Antwort. Doch was wird den Wählern in spe dort eigentlich geantwortet? Wie standfest sind die Menschen am Telefon? Insbesondere dann, wenn der Kabarettist Florian Scheuba für den Falter mit verstellter Stimme anruft? Stimmt es, dass Haider in Wien gar nicht kandidiert, obwohl er plakatiert ist? Was tut man gegen einen Nachbarn, der am Balkon Hammel brät, und wird "dieser Marboe, der die Schlingensief-Sauerei zu verantworten hat", wieder kandidieren?

SPÖ, Bürgerservice, Büro des Bürgermeisters Falter: Griaß Gott, Kitzbichler mein Name, ich hätt folgende Fragen. Wir sind bitte in der Sektion alle Wähler vom Häupl. Aber jetzt ist die Behauptung aufgetaucht, dass - wenn man den Häupl wählt - man den Gusenbauer mitwählt! Stimmt des?

Die Dame im Büro des Bürgermeisters: Wie bitte? Na völlig falsch. Das ist eine Wiener Wahl. Der Dr. Gusenbauer steht für die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige