Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 12/01 vom 21.03.2001

Let him entertain you: Robbie Williams trat vor eine rappelvolle Stadthalle, gab sein "bestes Konzert, das er je erlebt hat" (eh kloa) und tat im Übrigen, was man von ihm erwartet hatte: Leute verarschen, mit einem Fußball jonglieren, sich selbst verarschen, den Bühnenboden pudern, den Macker raushängen lassen, kurzum, eineinviertel Stunden lang perfekte Unterhaltung bieten. Das Publikum tat ebenfalls wie ihm geheißen und zuckte aus. Nach der Zugabe "Rock DJ" gelobte Englands liebster Rotzbub, dass er bald wiederkehren werde, um das "beste Publikum, vor dem er je aufgetreten ist" (no na) ein weiteres Mal glücklich zu machen. Danke, Bob. Du warst der Beste, den wir je hatten (ehrlich).

Keine roten Fahnen, dafür eine Menge junger Leute, viel Bier und natürlich auch einen Büchertisch mit Polit-Literatur des "Infoladen 10" gab es vergangenen Montag bei der "Young Communist Party" im Club Massiv. Mit dabei war Alsergrund-Spitzenkandidat und KPÖ-Langzeitmitglied Kurt Wendt, aber irgendwie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige