Speed Kills Klicks

E-Wahlkampf. Die vorzeitige Veröffentlichung von Hochrechnungen sorgt für Spannungen zwischen den Onlinemedien - soll jetzt der Gesetzgeber sprechen?

Medien | Klaus Stimeder | aus FALTER 13/01 vom 28.03.2001

Manchmal können drei Minuten eine Ewigkeit sein. Die gerade erst auf Sommerzeit umgestellte Uhr zeigt 17.57 und ganz Wien wartet gespannt auf den ersten Trend der kurz vor Abschluss stehenden Gemeinderatswahlen. Der ORF hat für Punkt 18 Uhr die Veröffentlichung einer OGM-Umfrage angekündigt, die erste Schlüsse über das Ergebnis zulassen soll. Doch ein Medium weiß es bereits besser: Auf der Website von News Networld, dem Online-Ableger der Fellner'schen Medienmogulerie, blinken einem schon drei Minuten, bevor das letzte Wahllokal geschlossen hat, erste Zahlen entgegen.

Ein erster Exit-Poll, so prangt es von der Homepage, habe ergeben, dass sich die SPÖ ernsthafte Hoffnungen auf die absolute Mehrheit im Wiener Gemeinderat machen kann. In einem Medium, in dem Geschwindigkeit als das oberste Dogma gilt, lag News Networld damit - wieder einmal - um die entsprechende Bitrate vorn.

Es war nicht das erste Mal, dass sich die Onlineredaktion im Media Tower im zweiten Bezirk als Klassenbester


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige