Mediensplitter

Medien | aus FALTER 13/01 vom 28.03.2001

Mediaanalyse Relativ stabil präsentierte die soeben erschienene Mediaanalyse 2000 die österreichische Medienlandschaft. In der Mediaanalyse wird bei Printmedien mittels vorgelegter Titelkarten ein repräsentatives Sample der Bevölkerung gefragt, ob eine der vorgelegten Titel in letzter Zeit durchgeblättert wurde; auch Reichweiten von Radio und TV werden abgefragt. Die News-Gruppe ("jetzt mit profil") kann sich brüsten, 5,5 Millionen Reichweite zu haben. Die Mediaanalyse weist 6,8 Millionen lesefähige Österreicher aus. Von einem Monopol demnach keine Rede!

Weiter als in Berlusconis Italien sei der Medienkonzentrationsprozess Österreichs fortgeschritten, sagte der OSZE-Medienbeauftragte Freimut Duve im Standard.

Pink Slip Am Donnerstag findet Österreichs erste Pink-Slip-Party in Wien statt. Einem Trend aus den USA folgend, werden arbeitssuchende Ex-Dotcom-Mitarbeiter, Personalmanager und Recruiter informell zusammengebracht. Für die Pink-Slip-Party werden mehrere hundert Personen erwartet.

29. März ab 18 Uhr, SemperDepot Woman Wieder einmal kündigt Wolfgang Fellner ein Frauenmagazin dieses Titels an. Das berichtet das Branchenmagazin Horizont in seiner neuen Ausgabe. Der genaue Starttermin hänge noch vom Erfolg der Integration des trend-profil-Verlags in die Newsgruppe ab. Es gebe aber um Uschi Fellner "absolute Frauenpower im Haus" für ein solches Magazin, für das in Österreich "absoluter Nachholbedarf bestehe", sagte Fellner. Na dann. www.horizont.at Premiere Noch lange nicht aus den Roten Zahlen ist "premiere world", der Pay-TV-Senderder Kirch-Gruppe. Statt geplanter vier Millionen hat man erst zwei Millionen zahlende Abonnenten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige