Aufgeblättert

Kultur | Martin Droschke | aus FALTER 13/01 vom 28.03.2001

Extremismus ist megaout? In "Blow Job", der brachialen Anarcho-Posse von Stewart Home, arbeiten Trotzkisten, Anarchisten, Feministinnen und Nazis an ihrer Variante der proletarischen Revolution. Playstation-Ballereien, lumpige Pornos und Gangsterromanheftchen sind das Material, aus dem Home schon seine früheren Gossenromane zusammengezimmert hat, nun kommen politische Underground-Druckwerke hinzu. Es gibt jedenfalls viel zu tun für Swift Nick Carter, dessen "Nihilist Alliance" sich im Konkurrenzkampf gegen linke und rechte Sekten behaupten muss. Schon auf halbem Leseweg liegt London in Schutt und Asche. Carters Anarchos sind damit beschäftigt, ihre sozialistischen Brüder zu dezimieren, Anhänger der Rechten in die Hölle zu schicken und ihre Wut an Statussymbolen der Oberschicht abzureagieren. Klassenkampf, juche! Politischer Extremismus war in der Geschichte immer wieder gefragt. Nachzulesen in den Porträts von "Rebellen und Revolutionären aus sechs Jahrhunderten", die Ralf Höller zusammengetragen hat. Mit vertreten: der britische Anarcho-Kommunist Gerrard Winstanley. Homes Swift Nick Carter erinnert stark an den uneigennützigen Landbesetzer aus dem 17. Jahrhundert, dessen "Diggers" ihre Forderung nach "Boden für alle, Landbesitz für niemanden" mit wenig friedlichen Mitteln durchsetzen wollten. "Der Kampf bin ich", hat Höller sein Buch betitelt. Unterstellt er den Revolutionären ein niederes Motiv als Triebfeder ihres Handelns? Egozentrik? Home neigt zu der These, dass Systemfeindlichkeit sexuelle Defizite kompensiert. Drei Sektenkinder der Nazis rennen in revolutionärem Aktionismus hinter Swift Nick Carter und seinem reinrassig britischem Sperma her: Altnazis lieben es, sich bei gleichgeschlechtlichem Sex zu erniedrigen.

Stewart Home: Blow Job. Aus dem Englischen von Wolfgang Bortlik. Hamburg 2001 (Edition Nautilus). 222 S., öS 218,-.

Ralf Höller: Der Kampf bin ich. Rebellen und Revolutionäre aus sechs Jahrhunderten. Berlin 2001 (Aufbau). 322 S., öS 138,-.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige