Cool & Co.

Spätestens nach der heurigen CeBIT wird es amtlich. Das Internet erobert neue Gebiete - und triumphiert. Eine Reihe an immer kleiner werdenden, dafür umso raffinierteren Kombi-Geräten aus Telefon, Mini-PC, Organizer, Walkman, Digikamera und MP3-Player wählen sich ins Netz ein. Der Kontakt wird bei einigen sogar durch einen bloßen Zuruf hergestellt, wie beim Philips-Xenium-9@9-Handy. Doch bald werden wir uns angeblich auch auf die Entfernung riechen können. Studenten der englischen Designschule in Ravensbourne haben im Auftrag von Mitsubishi Electric Telecom Europe (METE) ein MSM (Multisensory Messaging)-System entwickelt. Mithilfe eines ohrringähnlichen Instruments und einem "Memory Cluster" als Halskette können nicht nur Töne und Bilder, sondern auch Gerüche und fühlbare Botschaften empfangen und gesendet werden. Prost Mahlzeit! Hier ist unsere, noch geruchlose Auswahl zum Gustieren.

Spezial | aus FALTER 14/01 vom 04.04.2001

UNTERHALTUNG Im KLEINFORMAT Der "Randomiser" ist nicht größer als ein Anhänger. Die Infos werden auf dem gewölbten Bildschirm mit dem Daumen weitergerollt. Als Speicher dienen kleine, leicht auswechselbare Perlen. Für Unterhaltung sorgt ein neues Spiel "Manhunt": Ausgestattet mit einer Landkarte, die sich auf einem armbanduhrähnlichen Display befindet, kann die Jagd im Großstadtdschungel beginnen. Info: www.trium.net GPRS-HANDY Nokia 8310 ist das erste GPRS-Mobiltelefon des finnischen Anbieters und verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen, wie beispielsweise über ein integriertes UKW-Radio, eine portable Freisprecheinrichtung, die sich sowohl fürs Telefonieren wie auch zum Radiohören eignet. Das Dualband-Handy unterstützt EGSM-900- und GSM-1800-Netze und ist in neun Farben erhältlich.

Das Produkt kommt im dritten Quartal 2001 auf den Markt. Info: www.nokia.at BLUETOOTH Nokia 6310 bietet einen schnellen Zugriff auf WAP-Dienste über GPRS. Das integrierte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige