Gegen den Bauchspeck/Weg mit den Kalorien

Spezial | aus FALTER 14/01 vom 04.04.2001

Die Frage des Kalorienverbrauchs ist nicht so einfach zu beantworten, hängt sie doch hauptsächlich von zwei Faktoren ab: dem Ruheumsatz und dem Leistungsumsatz. Der Ruheumsatz beschreibt den Kalorienverbrauch in Körperruhe unter üblichen Alltagsbedingungen. Für seine Berechnung gibt es eine einfache Regel: In Ruhe verbraucht der Körper eine Kalorie pro Kilogramm Körpergewicht pro Stunde. Mit einem Gewicht von angenommenen 70 kg bedeutet das einen Kalorienverbrauch von 1x70x24=1670 kcal pro Tag. Der Leistungsumsatz ist der Kalorienverbrauch über den Ruheumsatz hinaus. Seine Höhe hängt von der ausgeübten Tätigkeit oder Sportart ab. Beim Laufen zum Beispiel wird pro Kilogramm Körpergewicht eine Kalorie pro Kilometer verbraucht. Ein 70 kg schwerer Läufer hat nach einer Strecke von 1 km 70 kcal verbraucht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige