Presseschau

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 14/01 vom 04.04.2001

Woraufbei einem Geschäftsessen achten? Pünktlich erscheinen, nicht anpatzen und angemessenes Trinkgeld geben?Wenn das so simpel wäre! PR-Zampano und Kanzler-Berater Wolfgang Rosam hält im Karrieren-Standard seit Jahresbeginn einen Kurs in "Business-Lunchen" ab. Am Samstag erschien bereits der 14. Teil der Serie. "Fehler im Service können immer passieren, und der erfahrene Businessgast reagiert darauf gelassen und großzügig", lehrte er uns diese Woche: "Sie (...) beeindrucken Ihre Business-Lunchgäste, wie gut es Ihnen doch gelingt, mit Menschen umzugehen." Es geht tatsächlich nur ums Mittagessen. Von "Kunst der Lokalwahl" ("muss in der richtigen Umgebung und Atmosphäre abgegessen werden") über den Wein ("auch wenn mittags anstelle der Bouteille glasweise geordert wird") bis zum "comme il faut" ("man glaubt gar nicht, wie unsicher sonst so erfolgreiche Business-People in der Anwendung der einfachsten Benimmregeln sind"). Nur einmal wurde sich Rosam bisher untreu und erzählte von einem neuen Trend unter den Geschäftsessern: dem Business-Breakfast.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige