Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 14/01 vom 04.04.2001

Gut Michael Baur. Der österreichische Verteidiger erzielte gegen Israel zunächst ein Eigentor, danach den Ausgleich, worauf er schließlich einen Elfmeter verursachte, den Wohlfahrt hielt. Und all das in einer Viertelstunde. Fußball ist Entertainment! Much Baur hat das begriffen.

Böse George W. Bush. Der jüngste US-amerikanische Präsident ist auch einer der konservativsten und dümmsten. Leider trägt er nicht nur zur globalen Erheiterung, sondern - durch den Ausstieg aus der Kioto-Konferenz -auch zur globalen Umweltzerstörung bei.

Jenseits Franz Morak. Der Kunststaatssekretär freute sich über die Verlängerung des Vertrags von Staatsoperndirektor Ioan Holender, noch bevor das gesetzlich überhaupt möglich war. Die eigene Rechtsabteilung dürfte Morak nun doch überzeugt haben: Jetzt wird der Posten halt ausgeschrieben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige