Fernsehen

Medien | Gerald John | aus FALTER 15/01 vom 11.04.2001

Der Moderator stellt gleich einmal klar, dass sein Weltbild jenem des Ministers gleicht. "Wir können ja am Nachmittag eine Palmprozession nachholen", eröffnet Günther Ziesel die sonntägliche ORF-Pressestunde. Das ist jene Sendung, in der Journalisten Politiker befragen sollen. Kritisch und hart, heißt es offiziell. Diesmal beginnt Dieter Kindermann von der Kronen Zeitung - mit keiner Frage. Illegale chinesische Flüchtlinge wurden aufgegriffen, erzählt Kindermann: "Ein Drama von vielen." Dem kann Innenminister Ernst Strasser von der ÖVP nicht widersprechen. Ziesel hakt nach: "Glauben Sie, dass man diese Problematik lösen kann?" Potzblitz: Strasser glaubt. Kindermann kontert mit wieder keiner Frage, sondern erzählt ihm, Strasser, dass er, Strasser, die Zollwache für den Grenzschutz verwenden wolle, womit Finanzminister Karl-Heinz Grasser keine Freude habe. Nachdem der Minister seine "Gedanken" dazu erläutert hat, fragt der Krone-Mann endlich: "Sollen die Kräfte im Kampf gegen die organisierte Kriminalität gebündelt werden?" Da schau her: "Ja!" "Und die Gefahr, dass diese gute Idee zerredet wird, besteht nicht?" Strassers Antwort war - erraten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige