Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 15/01 vom 11.04.2001

Auch in der Kunst gibt es ja so etwas wie Wunderkinder, und Anri Sala scheint ein solches zu sein: Schon 1990 war der 1974 geborene Künstler auf einer der ersten Ausstellungen albanischer Kunst in Hamburg vertreten und befasste sich bereits damals - als einziger der Tirana-Szene - mit Video. Unter dem Regime aufgewachsen, gehört Sala zu jener Generation von Künstlern, die ihr Studium nach dem Systemwechsel absolvierte und heute größtenteils im Ausland lebt. Mehrmals ausgezeichnet wurde sein Video "Intervista", in dem er anhand eines Filmdokuments seine Mutter mit ihrer enthusiastischen Mitgliedschaft bei der kommunistischen "Jugend-Allianz" konfrontiert und damit verdrängte Wunden aufreißt, die mit ihrer nationalen Bedeutung weit über die Darstellung persönlicher Desillusionierung hinausgehen. Abermals Einzelschicksale vor dem Hintergrund kollektiver Traumata behandelte der verstörende Kurzfilm "Nocturnes" auf der Manifesta 3. Der Raum aktueller Kunst (bis 28.4.) zeigt nun die neueste Arbeit des jungen Albaners: wieder ein Stück Doku, diesmal fast ein filmischer Schnappschuss, zeigt "Uomo Duomo" einen schlafenden Sandler im Mailander Dom, immer knapp davor von der Bank zu fallen. Die kurze Szene beschränkt sich nicht auf eine Aufrüttelungsgeste, sondern hält auch einen Schwebezustand fest, der die Beziehung von Körper und Architektur umkreist.

"Soziale Plastik" gehört zu den Kampfbegriffen Joseph Beuys', der die kreative Gestaltung von Gesellschaft als einer Art Werkstoff meint. Manfred Steiner, Betreiber der "Wienstation", hat für jeden Tag im April einen Gast eingeladen, sein Wohnzimmer sozusagen unter die Stadtbahn zu verlegen und 28 persönliche Gegenstände und Freunde in den Projektraum im Gürtelbogen mitzunehmen. 30 soziale Plastiken sollen so entstehen, für Getränke ist gesorgt, alles andere obliegt den Gastgebern. Ein Kunstprojekt ohne Werke und Beuys-Ideologie - einfach eine Möglichkeit, fern der Gürtel-Routinepfade neue Leute zu treffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige