Schöne Aussichten/Stadtausflug: Die Klassiker

Stadtleben | aus FALTER 15/01 vom 11.04.2001

Lainzer Tiergarten 13., Lainzer Tiergarten.

Autobus 60B bis Lainzer Tor oder U4-Station Hütteldorf (ca. zehn Minuten bis zum Nikolaitor) Mufflon- und Dammwildgehege, Rotwild, Wildschweine, Bisamratten und sonstige heimische Tierarten. Hundeverbot!

Einkehrmöglichkeit: Restaurant Hermesvilla, Tel. 804 13 23, Di-So 9-18 Uhr.

Zentralfriedhof 11., Simmeringer Hauptstraße, Straßenbahn 71 bis Zentralfriedhof.

Außer zu Allerseelen ein sehr ruhiger Ort für Spaziergänge, man kann sich entweder die Ehrengräber von Kreisky bis Falco ansehen oder den jüdischen Friedhof besuchen.

Einkehrmöglichkeit: Schloss Concordia, 11., Simmeringer Hauptstr. 283, Tel. 769 88 88, Mo-So 10-1 Uhr.

Rieglerhütte 14., verlängerte Karl-Bekehrty-Straße, Tel. 911 37 38, Do-So ab zehn Uhr geöffnet.

Liegt mitten im Wienerwald und ist entweder über den Stadtwanderweg 8 (Ausgangspunkt: 14., Mauerbachstr. 47, Autobus 449) erreichbar, der zur Sophienalpe weiterführt, oder in einem etwa 20-minütigen Fußmarsch von der Endstation der Straßenbahn 49. Großer Kinderspielplatz, Reitstall gleich daneben.

Kahlenberg Nach einem drei- bis vierstündigen Aufstieg von der Endstation der Straßenbahn D durch Weinberge und Wald wird man auf dem Kahlenberg mit einem herrlichen Blick über Wien und die Donau belohnt.

Einkehrmöglichkeit: Landgasthof Kahlenberg, 19., Josefsdorf 2, Tel. 328 15 00, Mo-So 10-24 Uhr.

Lobau Der Wiener Teil des Nationalparks Donauauen mit Mountainbikestrecke. Der Naturlehrpfad Obere Lobau beginnt beim Parkplatz am Ende der Saltenstraße (Autobus 26A Richtung Großenzersdorf) und zeigt in 15 Stationen Flora und Fauna der Lobau.

Einkehrmöglichkeit: Roter Hiasl, 22., Am Schutzdamm 128, Tel. 280 71 22, Mo-So 8-24 Uhr (Autobus 91A Richtung Ölhafen Lobau).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige