DJ Ötzis Feigenblatt

Musik. Die Linzer Band Shy präsentiert ihr neues Album "Auf Reisen" live in Wien. Mit dem "Falter" sprachen sie über House und Country, ihren neuen Major-Deal und DJ Ötzi als heimlichen Förderer.

Kultur | Gerhard Stöger | aus FALTER 16/01 vom 18.04.2001

Shy eilt seit Jahren der schmeichelhafte Ruf als beste Popband Österreichs voraus - nicht ganz zu Unrecht: Umgeben von einer Vielzahl mittelprächtiger bis peinlicher Versuche, wahlweise britische oder deutsche Acts möglichst detailgetreu zu kopieren, fällt die selbstbewusste und trendresistente Eigenständigkeit der Band um Sänger und Songwriter Andreas Kump tatsächlich positiv auf. Eine Eigenständigkeit, die sich gerade auch im interessanten Umgang mit den jeweils aktuellen Einflüssen auf ihre Musik bemerkbar macht.

Auf ihrem viel beachteten letzten Album "ÀComprende?" etwa stellten Shy 1998, in Zeiten der DJ-Culture, den klassischen Gitarrenpopsong als Anachronismus zur Disposition; die Errungenschaften elektronischer Musik in Form vorsichtiger Dance-Beats boten damals einen möglichen neuen Weg. In ihren Anfangstagen, zu Beginn der Neunziger, fungierte Britpop der älteren Schule als zentraler Orientierungspunkt für Shy; mit "ÀComprende?" näherte sich die Band der Welt der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige