Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 17/01 vom 25.04.2001

Gut Carl Power. Nicht Manchester United, sondern Fan Carl Power sorgte für die Sensation auf dem Spielfeld: Im Dress von Manchester war es ihm gelungen, sich vor dem Match gegen Bayern München als 12. Mann zu "seiner" Mannschaft zu schwindeln, bevor er wieder abtrat.

Böse Wolf Martin. Überschwänglich feierte Dichands Hauslyriker den 20. April. "Ihm sei's zur Ehre, uns zum Heil" reimte er in den Wind. Ein humorloser Gutmensch, wer da an Adolf Hitler dachte, der an diesem Tag geboren wurde. Es ging bloß um "Taxi orange", eh kloa.

Jenseits Confetti Tivi. Eltern, die den Reality-Soap-Wahnsinn von ihren Kindern fernhalten wollen, haben es schwer: In "Confetti Tivi" werden die "Mädels und Jungs"nicht nur mit Thomas Brezina drangsaliert, sondern nun auch auf ihre Fachkenntnisse in Sachen "Taxi Orange" hin geprüft.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige