Einkaufsbummel: Sehr viel Haut

Stadtleben | aus FALTER 18/01 vom 02.05.2001

Neues Darunter Der "Tag- und Nachtwäsche"-Erzeuger HOM hat seine Kollektion für die warmen Monate präsentiert und dabei ziemlich mit dem Stoff gespart. Denn es gäbe, so der Pressetext, keinen Grund, dass die Männerunterhosen so aussehen wie ein "katholischer Klingelbeutel". Aber die sind doch aus dunklem Samt und nicht aus ausgeleiertem Doppelripp, oder?

Auch nicht viel Der "Unterbekleidungs- und Tagwäsche"-Produzent Triumph nimmt sich dafür wiederum der Frauen an und geizt mindestens genauso mit dem Stoff: "Wenn schon, denn schon!" heißt die Devise für den Sommer. "Die Haut - unser größtes und sensibelstes Körperorgan - hungert nach Berührung", lautet der Pressetext zur neuen Kollektion. Die neue Unterwäsche von Triumph lässt auf jeden Fall genügend Platz für Berührungen.

Hautfreunde Weil es jetzt schon so viel nackte Haut gibt, sollte man auch etwas draufschmieren. Der Naturkosmetikhersteller L'Occitane en Provence hat auf der Mariahilfer Straße ein neues Geschäft eröffnet und präsentiert gleichzeitig ein neues, vitalisierendes Kräutercremegel für müde Beine.

Revitalizing Cream-Gel for tired legs, (150 ml öS 299,-) bei L'Occitane en Provence, 6., Mariahilfer Str. 27, Mo-Fr 10-18.30, Sa 10-17 Uhr.

Hautfeinde Die Gelsen kommen bald wieder und wollen von unseren nackten Beinen naschen. "Bug Ban" macht Schluss damit: Die bunten Bänder werden aufArm oder Bein getragen und vertreiben mit natürlichem "Citronella"-Duft jegliches Getier. Nur Parfum kann man dann keines mehr tragen, denn "Citronella" übertönt einfach alles.

"Bug Ban" öS 29,90 ab Mai exklusiv bei BIPA erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige