Die Jugo-Kolchose

Film. Andre Heller, Nintendo und Franz Beckenbauer haben eines gemeinsam: Spots von einer jungen Wiener Filmproduktionsfirma. Das Geheimnis hinter den Videos von Fish-Film: Arbeit ist nicht alles. Auch Spaß muss sein.

Stadtleben | Thomas Prlic | aus FALTER 19/01 vom 09.05.2001

Franz Beckenbauer hat ein Problem. Gerade ist er in einem viel zu kleinem Fußballstadion aufgewacht, nun verfolgt ihn plötzlich ein überdimensional großer Hund. Verzweifelt versucht er, die ebenfalls viel zu groß geratenen Maschen eines Tornetzes hochzuklettern. Beinahe oben angelangt, verliert er den Halt, stürzt ab, findet sich plötzlich unter Wasser wieder. Dort spielen zwei Fische mit ihm Fußball, doch ehe der bayrische Fußballkaiser noch weiß, wie ihm geschieht, steigt er in einer Luftblase wieder aus dem Wasser auf. Eine Art Raum-Zeit-Loch erfasst ihn, und mit einem Mal ist er wieder im Stadion in seinem Bett und wird durch einen Korridor von Fußballspielern gezogen, die rhythmisch in die Hände klatschen und singen: "All we are saying is: Give us a chance."

Das klingt, als hätte Andre Heller das Konzept für einen Beckenbauer'schen Albtraum verfasst. Und so ist es auch: Mit diesem kurzen Film bewarb sich Deutschland heuer um die Fußball-WM 2006. Produziert wurde der Spot


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige