Best of Vienna: Service-Zentrum

Stadtleben | aus FALTER 19/01 vom 09.05.2001

Wenn Waschmaschine oder Fernseher den Geist aufgeben, ist das ärgerlich genug. Ein kleiner Trost, wenn es nicht nur Leute gibt, die diese Geräte wieder in Ordnung bringen - was ökologisch gesehen super gut ist -, sondern wenn ein Auftrag an sie auch noch ein sozial hervorragendes Projekt unterstützt. Vor mehr als zwei Jahren hat Sepp Eisenriegler das Reparatur- und Service-Zentrum (RUSZ) gegründet. Hier sind ehemalige Langzeitarbeitslose beschäftigt, die über das RUSZ wieder einen Einstieg ins normale Arbeitsleben finden sollen. Sie sind wahre Künstler ihres Fachs, die auch den hoffnungslosesten Fällen neues Geräteleben einhauchen können. Um 300 Schilling holen die Mitarbeiter das Gerät ab. Um es zu reanimieren oder zu entsorgen. Liefert man selbst an, kostet die Übernahme nichts.

15., Schanzstr. 20-22, Tel. 982 16 47, Mo-Do 8.30-18.30, Fr 8.30-14.30.

"Best of Vienna", Vol. 2/00, ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige