Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 20/01 vom 16.05.2001

Wie jede Woche möchten wir an dieser Stelle zunächst einmal auf die renommierten Preise aufmerksam machen, die Redaktionsmitgliedern des Falter soeben zugesprochen wurden: Diesmal ist es Chefredakteur Armin Thurnher himself, der mit dem Kurt-Vorhofer-Preis ausgezeichnet wurde. Thurnher ist also um 100.000 Schilling reicher und wird die Magnumflasche Sekt, mit der Florian Klenk vergangene Woche bei der redaktionsinteren Menschenrechtspreisverleihungsfeier aufwartete, sicher zu toppen versuchen (eigentlich könnte man statt diesem Damenwasserl ja auch einmal ein Fass aufmachen).

Ein Chefredakteur hat aber wahnsinnig viel zu tun! So präsentierte Thurnher als großer Sohn Vorarlbergs letzte Woche auch das von Julia Ortner und Berndt Anwander verfasste "Servicehandbuch für alle Allemannen in Wien" mit dem Titel "Z'Wian si ..." (375 S., öS 200,-). Im Titel versteckt sich übrigens der Name einer österreichischen Bundeshauptstadt. Na? "Z'Wian si ..." hat übrigens so großes Interesse hervorgerufen, dass es sogar von der Kronen Zeitung erwähnt wurde - freilich ohne Nennung des Falter Verlages. Und deswegen verraten wir hier auch nicht, welche österreichische Boulevardzeitung als erste über die Umtriebe eines Döblinger Katzenvergifters und Zwerghasenentführers berichtete.

Nina Horaczek ist der Sache nachgegangen. Weil sie als Hundebesitzerin aber parteiisch ist und die journalistische Objektivität gewahrt bleiben muss, wurde sie vom stadtbekannten Hundehasser Gerald John begleitet. Der Hund auf dem Cover ist Horaczeks Tessa und im übrigen ein norwegischer Elchhund (ganz recht - er ist Testfahrer bei Mercedes und hat schon so manches Modell aus der A-Klasse gekippt).

Der absolute König unter den Terminschmeißern hingegen ist Jan Tabor. Er erfreut die Falter-Leserschaft ab sofort in unregelmäßiger Regelmäßigkeit mit seinen Stadtessays. Und wird mir also noch öfter den Angstschweiß auf die Redakteursstirn treiben. Und das alles nur für Sie, liebe Leserinnen und Leser!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige