Mamma Mia!/Politisch korrekt Eis essen: "Coupe Rossa", Pistazie & Co.

Politik | aus FALTER 20/01 vom 16.05.2001

Bei Perizzolo auf der Tuchlauben gibt es einen "Coupe Rossa". Wegen Ferrari, nicht aus Sympathie zur Linken. Schließlich kämpften am Sonntag nicht nur Italiens Politiker, sondern auch Ferrari-Held Michael Schumacher um den Sieg. Schumi und die Linke verlor. Tanja Perizzolo kann nichts dafür. Wie viele Auslandsitaliener hat sie nicht gewählt. Weil es keine Wahlkarten gibt. Und weil es die Politiker in Rom nicht verdient hätten, dass Perizzolo für einen Ausflug in die Heimat das Wochenendgeschäft sausen lässt. "Mir wäre die Wahl schwer gefallen", sagt die Eisverkäuferin: "Sobald Politiker an der Macht sind, werden sie alle gleich: viel zu korrupt." Dass die Regierung Berlusconi wegen ihrer Rechtslastigkeit nun international geschnitten werde, glaubt die Venezianerin nicht. "Die Italiener vertuschen das besser", sagt sie: "Der Bossi ist der Einzige, der blöd redet. Aber der wird nicht ernst genommen." Dabei würde Perizzolo Sanktionen für "gerechtfertigt" halten: "Wenn es Österreich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige