Karmeliterviertel: Billig & unnötig

Stadtleben | aus FALTER 20/01 vom 16.05.2001

Der Karmelitermarkt und seine Umgebung sind ein weites Feld für Billig-Einkäufer und Kitschsüchtige, das bei fast jedem Besuch ein neues Geschäft entdecken lässt. Da vor allem Restplätze und Ware aus Geschäftsauflösungen angeboten werden, wechselt das Sortiment relativ oft - immer wieder vorbeisehen zahlt sich aus. Hier einige Tipps ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit: AL & BI 2., Schmelzgasse 2, Mo-Fr 9-18, Sa 9-13 Uhr.

Der Name steht für "Alles und billiger", und genauso ist auch das Geschäft. Neben viel Kitsch gibt es hier vor allem Haushaltszubehör, Kinderspielzeug, Kosmetik und Schreibwaren.

Minibazar, 2., Karmeliterg. 1, Di-Fr 11-18 Uhr.

Vollkommen unsortiertes, aber irgendwie nettes Geschäft, in dem man von den Spiderman-T-Shirts bis zur Fußballtrophäe alles finden kann, von dem man dachte, dass es gar nicht mehr zu kaufen ist.

Schnäppchenshop 2., Karmelitergasse 1, Di-Fr 11-18 Uhr.

Sehr kleiner Eckladen gleich neben dem Markt, der sich vor allem auf günstige Lebensmittel spezialisiert hat, aber auch über ein ausgewähltes Sortiment an Unnötigem verfügt.

Comics Ilse Matula 2., Leopoldsgasse 33, Mo-Fr 9-18 Uhr.

Bietet neben "Männermagazinen" und Taschenbuch-Romanen alles, was es von Asterix über Spiderman bis zu Jerry Cotton an Heftchen gibt und gab. Zusätzlich noch eine kleine Auswahl an billigen Musikkassetten.

Kitsch hoch 2 2., Große Sperlg. 18, Mo und Di 13-18, Mi-Fr 9-12 und 12.30-18, Sa 9-12 Uhr.

Zählt zu den bestsortierten Läden in der Umgebung und hat nicht nur Krimskrams, sondern auch billige Fünfzigerjahre-Möbel und einiges an Gewand. Schließt jedoch leider schon am 31. Mai, dafür gibt es jetzt noch einige Schnäppchen zu stark verbilligten Abverkaufspreisen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige