Media-Mix

Medien | aus FALTER 21/01 vom 23.05.2001

Xbox Microsoft hat den Starttermin für seine neue Spielekonsole "Xbox" fixiert. Anlässlich der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles teilte der Konzern mit, er wolle zwischen einer und eineinhalb Millionen Konsolen in der Vorweihnachtszeit verkaufen. Damit beginnt der USA-Verkaufsstart drei Tage nach dem des "GameCube" von Nintendo. Nintendo bringt die Konsole darüber hinaus schon zwei Monate vorher in Japan auf den Markt. Die Xbox soll 400 Dollar (6000 Schilling) kosten; ein Preis für den GameCube ist noch nicht bekannt.

Angeln Auf der Electronic Entertainment Expo waren sich die Peripheriehersteller, die etwas abseits des Gamehypes ihre Produkte präsentiert hatten, einig: Es müssen neue Eingabegeräte her. So hat Saitek ein Plastik-Snowboard vorgestellt, auf dem man stehen kann und mit dem man Snowboard-Spiele steuern kann. Mad Catz hat Angelruten präsentiert, die mittels Sensoren Bewegungen wie das Auswerfen der Leine messen und sich bewegen, wenn ein virtueller


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige