Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 21/01 vom 23.05.2001

Gut John Prescott. Der britische Vize-Premier bewies die Durchschlagskraft von New Labour, indem er einen Eiwurf eines Demonstranten mit einer ansatzlosen linken Geraden konterte: Volltreffer! Der Outgenockte hatte u.a. gegen das Verbot von Fuchsjagden protestiert.

Böse George Bush. Dank seiner als "Bushisms" bekannten Bonmots ist er einer der lustigsten Präsidenten, den die USA je hatten. Leider ist er auch einer der dümmsten: Nun will er das umweltschädlichste Land der Welt mit 1000 neuen Atomkraftwerken aufrüsten.

Jenseits Umberto Bossi. Der Führer der Lega Nord musste zwar eine erhebliche Niederlage einstecken, stellt aber dafür umso entschiedenere Forderungen an seinen Koalitionspartner Berlusconi. Offenbar hat Bossi von Wolfgang Schüssel gelernt - frei nach dem Motto: Wirst du Dritter, bist du Erster.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige