Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 21/01 vom 23.05.2001

Sex: Wie kommt das? (6) Lektion sechs: Wer Sex will, darf es nicht laut sagen. Es gehört zum Spiel, dass bis zuletzt so getan wird, als wäre nichts. Man sagt also nicht etwa "Lass uns endlich miteinander schlafen!", sondern "Hast du Lust, noch mit auf einen Kaffee zu kommen?" oder ähnlich Sinnloses. Sobald die Liebhaber unter einem solchen fadenscheinigen Vorwand dann die Wohnung betreten haben, fallen sie in der Regel sofort hemmungslos übereinander her und denken frühestens am nächsten Morgen an Kaffee. Warum das so ist, weiß ich nicht. Aber solange ich keiner Frau begegne, die mitten in der Nacht tatsächlich nur Kaffee trinken will, solls mir recht sein. (Ende der Serie.) W. K.

Fussball: Götter!

Der deutsche Fußballgott ist ein grausamer alter Mann, der vom FC Bayern München eine satte Pension bezieht, einen Dienstopel fährt und regelmäßig bei Franz Beckenbauer in Kitzbühel zum Skiurlaub eingeladen ist. Anders lässt sich das Finale der deutschen Bundesliga nicht erklären.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige