Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Gut Roman Sebrle. Dass der 26-jährige Tscheche im Mösle von Götzis als erster die 9000-Punkte-Schallmauer durchbrach und bei 9026 landete, ist doch sehr schön. So schön, dass Götzis eine Änderung der Postleitzahl auf 9026 erwägt. Ach ja: Die Rede ist vom Zehnkampf.

Böse Jörg Haider. Zum Kanzler oder Bundespräsidenten wird er es nie bringen. Landeshauptmann und Fußballpräsident des FC Kärnten ist er schon. Ein Propagandainstrument a la Berlusconi, das er nutzt, um noch öfter in Kameras zu grinsen. Fußball könnte so schön sein!

Jenseits Der Wazinger. Der gachblonde Skilehrer aus Tirol kennt keinen Genierer: Zuerst stiehlt er einem verdienten FC-Tirol-Spieler den Namen, dann missbraucht er diesen auch noch für eine jämmerliche CD, und nun behelligt uns der Mann auch noch mit einer Liebschaft und seiner "Autobiografie".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige