Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Ein unglaublich steiler Abgang Euro-Invest-Chef Johann Wanovits will von einem Engagement allerdings noch nichts gehört haben: "Mit Libro ist es wie auf der Streif. Zuerst geht es flach dahin, dann kommt die Hausbergkante. Das ist uns einfach zu steil."

Sportschwänzer Wanovits tut im profil ungewollt die Wahrheit kund: Auf der Streif geht es zuerst sehr steil runter, dann kommt die Mausefalle, und dann geht es sehr steil weiter.

Der König des Sparstrumpfs Sir Paul McCartney, mit 32 Milliarden Schilling Barem nicht nur reichster, sondern auch einflussreichster Musiker der Welt, bietet mit der Doppel-CD "Wingspan" nicht nur den Nachruf auf seine 1998 verblichene Linda, sondern auch die 40 größten Hits der Beatles-Nachfolgertruppe The Wings.

Berichtet News. Ist erst einmal der Euro eingeführt, muss McCartney sein Bares wohl mit der Scheibtruhe zur Bank karren.

Fels in der Brandung I Heute vor 25 Jahren starb eine der kontroversiell diskutiertesten Figuren des 20. Jahrhunderts, ein Fels der europäischen Geistesgeschichte, der die Intelligenzija immer noch spaltet.

Das Album des Standard gedenktMartin Heideggers, der heute diskutierter ist denn je.

Fels in der Brandung II seine arme sind wie skylla & / charybdis & wer könnte diese / enge passieren ohne um sein / leben zu fürchten selbst seine / mannen macht er rund & / schreit sie an als hätten sie / wachs in den ohren & könnten / ihn nicht hören den rauhen / aufbrausenden sirenengesang / ihres felsen in der brandung.

Aus der Aktion: Schlechte Verse für böse Goalies: Albert Ostermaier betätigt sich in der Süddeutschen als Oliver-Kahn-Hagiograph.

Rudolf John schwänzt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige