In 24 Tagen um die Welt/Programm-Tipps: Du bist die Welt

Kultur | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Kunst Kunst und Theorie. Beirut, Wien, Shanghai, Kampala, Jerewan, Hongkong und Belgrad sind einige der Orte im Ausstellungsteil von "du bist die welt". Die Atlas Group, ein Zeitgeschichtearchiv aus Beirut, zeigt Dokumente über den libanesischen Bürgerkrieg (Performance 1. bis 3.6., 22 Uhr). Der Documenta-Teilnehmer Andreas Siekmann setzt sich in einer Installation mit der Ästhetik von Hotellobbys auseinander, jenen Orten, wo das Kapital zu tanzen pflegt (Künstlergespräch am 5.6., 18 Uhr). Dorit Margreiter zeigt in einer Art Patschenkino "ihr" Shanghai, das sie in sieben Filmepisoden schildert (Gespräch am 4.6., 18 Uhr). Projektion als filmische Präsentation und als geistiger Überschuss: Dieses Thema behandelt auch Florian Pumhösl, der sich von Wien nach Uganda begeben hat, um modernistische Bauten zu filmen und über den Kamerablick über Architektur nachzudenken (Präsentation am 7.6., 18 bis 22 Uhr). Gretchen So dokumentiert in einer Fotoserie die Übergangsperiode Hongkongs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige