Leaving Las Vegas

Entertainment. Mit ihren perfekt inszenierten Liederabenden bezaubern die Geschwister Pfister seit zehn Jahren nicht nur eine homosexuelle Fangemeinde. Auch heuer werden Ursli, Toni und Fräulein Schneider wieder Everybody's Darlings sein.

Stadtleben | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Gute Geschichten fangen zum Beispiel so an: Es waren einmal vier Geschwister aus Zermatt, die früh ihre Eltern verloren und deshalb bei ihrem Onkel Bill in Las Vegas aufwuchsen. Der Onkel entdeckte ihr musikalisches Talent, und bald waren Lilo, Willi, Toni und Ursli Pfister in ganz Amerika umjubelte Kinderstars. Als die vier Waisen dann erwachsen waren und das Heimweh nach den Schweizer Bergen immer größer wurde, kamen sie zurück nach Europa und eroberten auch hier im Flug die Herzen des Publikums.

Gute Geschichten können aber auch so anfangen: Es waren einmal drei junge Schauspieler und eine junge Schauspielerin, die gerne sangen und für das Fest zum 50. Geburtstag des Berliner Schauspielstars Otto Sander ein kleines Ständchen einstudierten. Der Auftritt war so erfolgreich, dass die vier ein abendfüllendes Lieder-Programm zusammenstellten und sich die Geschichte der Geschwister Pfister ausdachten. Der Abend hieß "Melodien fürs Gemüt" und sorgte zwischen Berlin und Wien (wo das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige