Sideorders: Bier-Erlebnis

Stadtleben | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Werner Salchenegger zählt zu jenen Gastronomen, die den Weg, auf dem sie sich auskennen, nicht gerne verlassen. Und sein Weg ist das "Bier-Erlebnis-Lokal": rustikale Atmosphäre, große Ausmaße, amerikanische Anmutung, standardisierte Karte. Einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Salchenegger-Lokale leistete der große Gastronomie-Ausstatter Derenko, spezialisiert unter anderem auf Themenrestaurants, Versorgung von Tankstellen mit Imbiss-einrichtungen und Gestaltung von Wettcafes.

Krah Krah, 1., Rabensteig 8, Tel. 533 81 93, Mo-Sa 11-2, So 11-1 Uhr.

Gründungsmitglied des Bermuda-Dreiecks und damit für die beislmäßige Geschichte Wiens einigermaßen bedeutsam. Wurde vor einigen Jahren von Erfinder Sepp Fischer an Salchenegger verkauft, Konzept der Biere, Brote und Plakate blieb weitgehend unverändert.

Bermuda-Bräu, 1., Rabensteig 6, Tel. 532 28 65, tägl. 11-2 Uhr.

Die Apotheose des Bermuda-Dreiecks: zwei Stockwerke im Schiffsdesign, eine "originelle" Speisekarte mit jeder Menge "Schmankerln", Bier zum Selberzapfen. Power-Gastronomie ohne Identität, Bierzelt-Stimmung.

Brennerei, 1., Rabensteig 6, Keller, Tel. 532 28 65, Di-Sa 21-4 Uhr.

Die Kellerabteilung des Bermuda-Bräus, auf Ausschank diverser Edelbrände spezialisiert, einmal in der Woche wird ein Geist angesetzt, den man sich dann im Flascherl mitnehmen kann.

Bettelstudent, 1., Johannesg. 12, Tel. 513 20 44, So-Do 10-2, Fr, Sa 10-3 Uhr.

Bierlokal im gnadenlosen Design seiner Zeit (1986), inklusive Grünzeug und szenischen Darstellungen des Bettelstudenten. Man ist stolz darauf, als einziges Bierlokal Wiens im BBC-Text erwähnt zu werden. Eh fein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige