Sweeties: Kinderträume

Stadtleben | aus FALTER 22/01 vom 30.05.2001

Wer sich immer noch nicht vom Schock erholt hat, als er als kleines Kind von der Oma das erste und letzte Mal Lakritze verabreicht bekommen hat, für den gibt es im "Süssen Eck" zahlreiche Heilmittel, die eventuelle erlittene Traumatas schnell vergessen lassen.

Popeye Candy Sticks Kleine, weiße Traubenzuckerstangerl, die hauptsächlich einfach süß schmecken. Der Name kommt vom auf der kleinen Schachtel abgebildeten Kraftprotz. Besonders wegen der kleinen Comicstrips auf der Innenseite auch sammelnswert.

Ahoj-Brause An sich zum Trinken gedacht, allerdings besser zum Schlecken geeignet. Im Film "Die Blechtrommel" wird's vorgemacht: Auf die Hand spucken, Brause drüberleeren. Prickeln lassen und dann aufschlecken (oder aufschlecken lassen). Äußerst intensiv im Geschmack. Nach einer ganzen Packung ist einem garantiert irrsinnig schlecht.

Carambar Süsse Maoam-artige Stangen zum Kauen. Geschmacksrichtungen von Zitrone bis Cola. Extrem lustige Witze auf der Innenseite des Verpackungspapiers - allerdings nur auf Französisch.

Fizzers Legendärer mehrfarbiger Traubenzucker. Undefinierbarer Geschmack zwischen fruchtig, süss und sauer. Erhältlich in Tablettenform als kleine Stange. Der gleichnamige Lutscher reicht, wenn er nicht zerbissen wird, für stundenlangen Schleckgenuss.

Love-Hearts Ähnlich wie Fizzers, nur größer und intensiver im Geschmack. Der Name kommt vom aufgedruckten Herz. Ideal für schüchterne Menschen beim ersten Rendevouz: Auf der Rückseite stehen Liebeserklärungen wie "dream girl", "hold me", "new love" oder - besonders heiss: "will you".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige