Wienzeug

Politik | aus FALTER 24/01 vom 13.06.2001

Gedächtnis und Restitution Wann folgt auf das Gedenken der Rechtsanspruch und Geld? Spielt der Holocaust dabei für andere Fälle von Genozid, für Gewalt und Raub eine paradigmatische Rolle? Und was bedeutet das für die Zukunft der europäischen Wertegemeinschaft? Von 21. bis 23. Juni versucht das "Internationale Forschungszentrum Kulturwissenschaften" (IFK) bei einer Tagung im Kaiserlichen Hofmobiliendepot Antworten auf diese Fragen zu finden. Höhepunkt der Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion am Donnerstag um 19 Uhr mit dem grünen Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit, der ehemaligen CDU-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth und dem OSZE-Beauftragten für Medienfreiheit, Freimut Duve.

Kaiserliches Hofmobiliendepot, 7., Andreasgasse 7. Das gesamte Programm ist unter www.ifk.ac.at abrufbar.

Waldorflehrer gesucht Wer an staatlichen Schulen lehren will, muss nach Abschluss seiner Ausbildung oft jahrelang auf den ersten Posten warten. Die Waldorfschulen hingegen suchen neue Lehrkräfte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige