Mehr Platz für Hühnerbrüste

Neues Lokal. Das Do-An, Kulminationspunkt der äußeren Naschmarkt-Szene, verdoppelte sich größenmäßig.

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 24/01 vom 13.06.2001

Wenn man am Naschmarkt herumschlendert, schaut man normalerweise mehr auf die Qualität von Obst, Gemüse und Passanten denn auf die Funktionsweise der Standln. Ein Fehler zumindest im Falle des Gewürzstandes von Herrn Dogan, der hundertfach klapp- und verschränkbar ist, und wenn ich die türkische Übersetzung des Wortes Raumwunder wüsste, wäre sie hier echt angebracht.

Seinen Vorsprung hat das Dogan-Imperium aber am Stand daneben, dem unter Markt-Insidern seit langem als eine der besten Porree- und überhaupt die beste Mangold-Adresse bekannten Gemüsestand Dogan, früher Dogan & Acer. Dann kam der Gewürze-Tee-Kaffee-Stand, dem wurde ein Mini-Stand für türkische Süßigkeiten eingepasst, und dann bot sich die Gelegenheit, den gegenüberliegenden Würstelstand zu übernehmen. Und weil Herr Dogan meint, dass so eine Gelegenheit nur einmal kommt, außerdem aber auch der Ansicht ist, dass es schon genug Döner-Standeln am Naschmarkt gibt, ließ er sich einen transparenten Glasstand


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige