Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 24/01 vom 13.06.2001

Let there be smoke: Das Fest zur Wiedereröffnung des Tabakmuseums bot gleich mehrere Höhepunkte. Kein Wunder, hatte man doch mit dem Beginn um 11.11 den ganzen Tag Zeit für Kultur im Zeichen des blauen Dunstes. Sex-Guru Ludwig Müller spielte routiniert Kabarett, Franzobel las und die famose Alegre Correa Group gab den Soundtrack zu einer Capoeira-Vorstellung der Sonderklasse. Noch ein Kompliment: Bravo,Austria Tabak - Auf den Gag mit den jungen Nichtrauchern in trendigen Nil-T-shirts, die Gratis-Tschick an die Gäste verteilten, muss man erst einmal kommen!

Jochen Distelmeyer ist ein höflicher Mensch. "Das ist mir jetzt ein wenig unangenehm", kündigte der Blumfeld-Sänger das Lied "Graue Wolken" an. Der Regengott erwies sich am Wochenende beim Frequency-Festival in der Arena als weniger charmant. Bis zum Duo Stereo Total ließ er es regnen, bei Heinz hörte es wieder auf, um es dann nach dem C2-Raum-Wohnungs-Gig für den Hauptact wieder nieseln zu lassen. Muss ja nichts bedeuten. Blumfeld


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige