God is a DJ

Shop. Profi-Plattenspieler unterscheiden sich beträchtlich von gewöhnlichen Hi-Fi-Geräten. Was macht ein gutes DJ-Set aus? Warum sind die "Technics" so legendär?

Thomas Prlic | Stadtleben | aus FALTER 25/01 vom 20.06.2001

Gott ist Discjockey. Zumindest behauptet das die Dancefloorband Faithless in ihrem gleichnamigen Hit. Oliver Paar ist da ein wenig skeptischer: "Wir haben einen regelrechten DJ-Wahn", meint der Besitzer des Wiedner DJ-Equipment-Ladens Friendly House. "Die Leute nehmen das viel zu ernst." Sein Schaden ist die Mär vom Superstar-DJ aber nicht. Schließlich verkauft er das Werkzeug zum Starhimmel.

Ein regelrechter Mythos umgibt die Plattenspieler der Marke Technics, fast alle professionellen DJs schwören auf die minimalistisch designten Geräte (siehe auch Kasten links). Nicht ohne Grund: Technics-Plattenspieler werden seit 25 Jahren technisch unverändert produziert. Aus einem Stück gegossen, gelten sie als äußerst robust und langlebig. Die Aufhängung für den Tonarm wurde von fast allen anderen Marken kopiert, außerdem beschleunigt der starke Antrieb nach dem Starten besonders schnell - für präzises Auflegen unumgänglich. Die schweren Technics-Plattenteller sind Unikate und direkt

  439 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige