Gesunder Spaß

Gesundheit. Der Verein Homed ist ein Zusammenschluss von im Gesundheitswesen tätigen Homosexuellen. Im Rahmen von Europride veranstaltet Homed eine Gesundheitsstraße, bei der auch Heteros noch etwas lernen können.

Stadtleben | Thomas Prlic | aus FALTER 25/01 vom 20.06.2001

Manchmal wissen Homosexuelle über gewisse Dinge einfach besser Bescheid. Zum Beispiel in der Medizin. Zahlreiche gesundheitsspezifische Themen stehen in engem Bezug zu einer lesbischen oder schwulen Lebensweise. Nur: Wer outet sich schon gerne, wenn er zum Arzt geht. Vor allem, wenn man nicht weiß, wie der zum Thema Homosexualität steht. "Wenn man weiß, dass jemand schwul ist, fällt es dem Arzt einfacher, gewisse Dinge zu diagnostizieren", weiß Horst Schalk aus eigener Erfahrung. Er ist selber Arzt und er ist schwul.

Vor genau einem Jahr hat Schalk mit Kollegen den Verein Homed gegründet. Die Gruppe besteht aus schwulen Ärzten, Krankenpflegern und Psychotherapeuten und versteht sich als Interessensgemeinschaft von Leuten, die im Gesundheitswesen tätig sind. Wichtig ist dem Verein nicht nur die beratende Tätigkeit für die Anliegen homosexueller Patienten. Der Zusammenschluss von Menschen aus einem bestimmten Fachgebiet hat noch andere Gründe: Auch im täglichen Berufsalltag haben


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige