Tier der Woche: Bissigkeiten

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 25/01 vom 20.06.2001

Die Berufsgruppe der Journalisten rangiert bei allen Umfragen meist am unteren Ende, was das gesellschaftliche Ansehen betrifft. Warum wohl? Ist es tief verwurzelte Abneigung gegen Studienabbrecher, der Neid auf das satte Zulagensystem oder verträgt man die täglich schonungslos servierte Wahrheit nicht? Wir wissen es nicht. Wohl wissen wir aber, dass es die Chronikreporter unter den Journalisten am schwersten haben. Denn diese müssen über Storys wie folgende berichten: "Frau biss Kampfhund". Der Tallahassee Democrat beschreibt mit ergreifenden Worten den Kampf der 73-jährigen Margaret Hargrove, wie sie einen Pitbull in den Nacken biss, der seinerseits den Kopf ihres Scotchterriers im Maul hatte. Leider war der Artikel ohne Foto.

Besser haben es da schon die Wissenschaftsreporter. In der Zeitschrift New Scientist konnte man über eine interessante Studie des Londoner Wirtschaftsministeriums lesen, dass bei den Briten die Verletzungsgefahr durch Teewärmer, Socken oder Klopapierhalter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige