Vor 20 Jahren im Falter

... gabs einen heißen Tip für Radfahrer und ein kleines Jubiläum war zu feiern.

Vorwort | aus FALTER 27/01 vom 04.07.2001

Die Fahrradsternfahrt ist vorbeiund das Leben geht weiter, deshalb hier ein Tip für Alltagsradler: Fahrradrundfahrt um den Ring Der Zweck dieser "inoffiziellen" Demonstration ist es, in regelmäßiger Weise auf die schwierige Lage der Radfahrer in Wien hinzuweisen und der Forderung nach Radwegen mit lauter Klingel Nachdruck zu verleihen. Wer also regelmäßig (oder auch nur gelegentlich) den Existenzkampf der Radler mit kräftigem Wadel unterstützen will, komme zur wöchentlichen Rundfahrt. Ort: Schottengasse 3; Zeit: jeden Mittwoch ab 18 Uhr. Auch in den Ferien soll weitergefahren werden!

Lieber Leser! Du einziger!

Dieser FALTER trägt die Nummer 100, aber da wir einmal eine Nummer irrtümlich wiederholt haben (macht uns das nicht liebenswert?) und da es im Sommer immer Doppelnummern gibt, denen wir in jungen Jahren zwei, im fortgeschrittenen Alter jedoch nur eine Nummer gegeben haben, ist es gar nicht der einhundertste FALTER, den Sie gerade lesen.

Eine Gelegenheit zum Rückblick leichthin vertan? Die lorbeerumkränzte Goldzahl am Titel mutwillig verschenkt? Erinnerungsselige schließen kein Auge mehr. Wie war es doch einmal! Wie wird es nimmermehr. Treu blickt der Abonnent. Es grinst der Trafikant. Es schwitzt der Redakteur.Unser Versprechen der großen Serie "Wer wir waren, wer wir wurden" bleibt aufrecht, mit ihm entlassen wir Sie in den wohlverdienten Urlaub. Lassen Sie sich dorthin den FALTER nachschicken! Wir machen das für Sie.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige