Heros der Woche: "ZiB"-Redakteure

Politik | aus FALTER 27/01 vom 04.07.2001

Was haben sich die Redakteure der "Zeit im Bild" in der Vergangenheit nicht alles gefallen lassen: Nachhilfestunden für Cutter vom roten Kanzlerkabinett, Karrieretipps für freche Interviewer von schwarzen Landesfürstenund natürlich jede Menge gut gemeinter Interpretationen des Rundfunkgesetzes von allen Seiten - gerne auch am Telefon. Nun wehrt sich die Mannschaft von "ZiB" 1, 2 und 3 endlich: In einer Resolution machte sie vergangenen Mittwoch Interventionsversuche von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler öffentlich. Westenthaler soll sich Beiträge bestellt, "ZiB 2"-Chef Roland Adrowitzer mit der Veröffentlichung von dessen Dienstvertrag gedroht und einfache Redakteure vor Publikum beschimpft haben. Wann wird diese schwarze Liste zur Dauereinrichtung, wie es ja ausgerechnet Ernst Strasser, Innenminister und ehemaliger ORF-Kurator, schon mehrmals gefordert hat?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige