Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 28/01 vom 11.07.2001

Gut Fritz Dinkhauser. Nichts klingt so satt, wie wenn zwei Tirolerschädel gegeneinander krachen. Der streitbare Arbeiterkammerpräsident schenkte seinem Landsmann Andreas Khol nichts und bewies, dass auch der siebente Zwerg von links auf den Tisch hauen kann.

Böse Peter Westenthaler. Es ist nicht originell, aber es muss sein. Weil: Einmal hat der F-Klubobmann eine super Idee, die ihn sofort in die Kategorie "Gut" oder "Hero der Woche" katapultieren würde. Und dann lässt er sich den eigenen Rücktritt wieder ausreden. Böse!

Jenseits Anton Benya. Die Demontage von Sallmutter und Sozialpartnerschaft mag Kritik und Polemik verdient haben. Der Vergleich mit Bürgerkrieg und Austrofaschismus, den der ehemalige ÖGB-Präsident im Rahmen der Gewerkschafts-Demo zog, ist dennoch reichlich daneben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige