Aufgeblättert

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 28/01 vom 11.07.2001

Zwei Arten, das Unsystematisierbare zu systematisieren: Martin Demmler nahm sich der Aufgabe, die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts zu schildern, auf die denkbar einfachste Art an: Er verfasste ein Lexikon über 85 der wichtigsten "Komponisten des 20. Jahrhunderts". Von Antheil bis Zimmermann und von Mahler bis Rihm gibt er knappe, solide Auskunft über Leben und Werk und macht mit vielen Zitaten, aber ohne Werkanalysen kompositorische Ansätze auch Laien verständlich. Was fehlt, ist etwas mehr Liebe zum editorischen Detail: Vollständige Werklisten wären kein Luxus gewesen, allzu wörtliche Übersetzungen wie die des "Negerprediger"-Zitats von Steve Reich hingegen müssen mittlerweile nicht mehr sein.

Wenig zimperlich formuliert auch Jean-Noel von der Weid in seinem Handbuch "Die Musik des 20. Jahrhunderts". Aber äußerst treffend: Gleich in der Einleitung kritisiert er (nicht zu Unrecht) die "ärgerliche ästhetische Nachlässigkeit" eines Arvo Pärt oder John Adams und positioniert sich damit als Verfechter einer reflektierten Avantgarde, deren mäandernde Entwicklung und vielschichtige Zusammenhänge von Debussy bis heute er in 25 Komponisten- und Länderessays verfolgt, die auch auf Außermusikalisches Rücksicht nehmen. Schon seine ersten Worte über die Situation in Österreich nach 1945 machen das mehr als deutlich: "Österreich braucht einen neuen Karl Kraus, der diesem Land die Pflicht, sich zu erinnern, ins Gedächtnis ruft - diese Pflicht wird planmäßig verdrängt." Es folgt, wie in den anderen Kapiteln auch, ein knapper und sehr profunder Überblick zum Thema; insgesamt werden mehr als 300 Komponisten erwähnt, sodass dieses Buch mit seinem ausgezeichneten Anhang auch als - etwas mühsam zu lesendes, aber sehr, sehr lohnendes - Nachschlagewerk bestens funktioniert.

Martin Demmler: Komponisten des 20. Jahrhunderts. Stuttgart 1999 (Reclam). 544 S., öS 433,-.

Jean-Noel von der Weid: Die Musik des 20. Jahrhunderts. Frankfurt a.M. 2001 (Insel). 743 S., öS 492,-.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige