Die Erbsünderin

Film. "Original Sin" verkitscht den Sündenfall zur Plantagenromanze. Als Adam und Eva sind Angelina Jolie und Antonio Banderas zu sehen.

Kultur | Maya McKechneay | aus FALTER 28/01 vom 11.07.2001

Blind Date anno 1900: Ein kubanischer Plantagenbesitzer erwartet im Hafengetümmel von Havanna seine amerikanische Braut. Das Überraschende daran: Die junge Dame, die er von Fotos als mäßig attraktiv kennt, erweist sich in natura als Schönheit. Das arrangierte Zweckbündnis entwickelt sich zur Romanze. Doch die Frau will mehr als nur den Körper des Mannes ... In den Hauptrollen: Antonio Banderas und Angelina Jolie.

Der Plot von "Original Sin" klingt nicht nur so, er ist tatsächlich die Verfilmung eines Groschenromans. Für ganze 35 Cents war "Waltz into Darkness" 1947 zu erwerben. Hinter dem Verfasserpseudonym William Irish verbirgt sich allerdings kein Geringerer als einer der bekanntesten Noir-Fiction-Autoren: Cornell Woolrich, der etwa die Vorlagen zu "Das Fenster zum Hof" und "The Phantom Lady" lieferte.

Doch Regisseur und Drehbuchautor Michael Christofer ist kein Hitchcock oder Siodmak, und mit den holzschnittartigen Zügen von Woolrichs Melo-Thriller weiß er nichts Besseres anzufangen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige