Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 28/01 vom 11.07.2001

Sex: Wie geht das? (6) Lektion sechs: Man soll nach dem Sex keine dummen Fragen stellen. Der Klassiker "Wie war ich?" etwa zeugt nicht nur von wenig Stil, sondern auch von schlechtem Gewissen: Wenn man erst nachfragen muss, kann etwas nicht gestimmt haben. Der gute Liebhaber weiß ziemlich genau, wie er war: Wenn er gut war, erübrigt sich die Frage, wenn nicht, wird er sich erst recht davor hüten. Andererseits hören Männer es einfach gern, wenn sie gelobt werden. Wenn es irgendwie geht, sollten Frauen ihren Liebhabern nach dem Sex also einfach ungefragt Komplimente machen. Sollte es sich mit ihren religiösen Überzeugungen halbwegs vereinbaren lassen, sind auch kleine Lügen gestattet. (Nächste Woche: Was ist "guter Sex"?) W. K.

Fussball: Vorzeichen Wenn in den Tageszeitungen übersichtliche Tabellen mit Kadern und Transfers der Bundesligavereine abgedruckt werden (das Studium dieser Tabellen gehört zu den schönsten Ritualen des Fußballfreunds), wenn die APA ihre traditionelle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige