Billiger! Billiger!

Restposten. Ganz Wien ist im Schlussverkaufsfieber. In manchen Geschäften kann man aber das ganze Jahr über zu Abverkaufspreisen einkaufen.

Stadtleben | Nina Horaczek | aus FALTER 28/01 vom 11.07.2001

Wer mit ganz bestimmten Wünschen einen Restposten-Shop besucht, hat meistens Pech: Genau das, was man dringend bräuchte, ist meistens nicht zu kriegen. Dafür findet man oft etwas, das man nicht so dringend nötig hat, so günstig, dass man es einfach kaufen muss. Der Bettwäsche-Spezialist Gans hat einen "Ganslmarkt", in dem sich allerlei Schnäppchen finden lassen. Wer sein Haupt auf den Polo-Spieler der Ralph- Lauren-Bettwäsche betten möchte, muss dafür auch bei ermäßigten PreisenöS 890,- blechen, die sonstige Marken-Bettwäsche kostet um die öS 1000,-; dafür kann man sich damit trösten, dass die meisten Stücke im Ganslmarkt um bis zu öS 2000,- weniger kosten als in den Gans-Stores.

Billiger ist der Lagerabverkauf von Palmers:Vom Pyjama über Boxershorts, Büstenhalter, Nachthemden bis zu einer Vielzahl verschiedener Strumpfhosen kann hier Wäsche um mehr als 50 Prozent verbilligt erstanden werden. Neben den Palmers-Produkten werden hier auch Erzeugnisse der Palmers-Marke


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige